LebensCheats

Kritik kritisch gesehen….

jetzt kommt sicher wieder jemand der sagt das Kritik ja auch gute Kritik sein kann… doch seien wir mal ehrlich… kritisch oder kritisieren hat doch eigentlich nichts mit netten oder motivierenden Anmerkungen zu tun oder? Meist kommt die Kritik auch aus dem Backyard, ungefragt.. haut demjenigen hinterrücks mit dem Knüppel eines über und ist ganz erbost, wenn man sich nicht so über dieses Attentat freut. Oder verärgerter Kritisierter, muss sich nun auch noch damit beschimpfen lassen nicht kritikfähig zu sein

Ich gehe zumindest davon aus, das wenn ich etwas öffentlich mache, es so gut ist, und nach meinem Geschmack, es gefällt mir so gut, das ich bereit bin es öffentlich zu zeigen. Ich habe also mein Bestes gegeben… Was fällt diesem kritischen Attentäter also ein, ein solches Werk ungefragt in der Luft zu zerreissen? Heißt nicht das man alles loben soll was einem nicht gefällt! Wenn es nicht gefällt, Kritik aber nicht gefragt ist.. hält man gefälligst die Klappe! Und das was mir nicht gefällt muss nicht heissen das es anderen nicht gefällt.

Gut gibt ja Kritiker als Beruf! Und verlangte Kritik trifft auf den oder die, die die Kritik braucht/en um sich zu verbessern. Öffentliche Kritik an Öffentlichkeiten als Wegweiser, Servicemanagement, ob gut oder schlecht, natürlich ist dies völlig legitim und wichtig! Und wenn man gerade eine Popikone ist, hat man eh keine Zeit die vielen kleinkarierten Kritiken zu lesen die sich bei einer Popikone so sammeln. Vieles ist ja auch nur Frustabbau des Kritikers! Doch manches ist psychologisch gesehen richtig unter der Gürtellinie, und ein meist unbewusstes Machspiel!

In vielen unserer Kommunikation liegt das Kriegsbeil ganz offen herum. Gerade Leute die sich klein fühlen und sich wichtig machen möchten, benutzen Kritik um sich an Ihr und über sie hochzuziehen und sich höher zu stellen. Sie machen sich mit der Kritik, ob sie nun stimmig ist, Geschmacksache oder an den Haaren herbeigezogen erst mal zu Experten, die es anscheinend besser wissen. Denn das muss man ja wenn man an einem mit Herz und Seele entworfenen Stück Kreativität noch etwas zu verbessern hat! Muss man es also anscheinend besser wissen!

Wie schnell ist da die zarte Künstlerseele verletzt und das nun verzerrte und geschändete dem Erdboden gleich gemachte Etwas schnell wieder gelöscht. Jeder Verbesserungsversuch dem Scheitern verurteilt, denn die Kunst ist die Gunst der Stunde… nicht der Kopf allein, sondern alles was in der Sekunde an dem Ort ist. Die Kunst ist der, der sich öffnen kann für alles anwesende. Die Kunst ist die Essenz des Augenblicks egal in welchem Klang oder ob mit Fehlern behaftet.. nie wird es diese Vollendung Wiedererleben… oft habe ich aufgrund solcher Kritiken ein einst schönes einzigartiges Stück zu einem uninteressanten, seelenlosen Popsong heruntergeschraubt, das niemanden interessiert.. nicht mal mich selbst.

Also hier noch mal die Essenz:

Guck genau, aus welcher Motivation dir jemand ungefragt Kritik gibt!! Es könnte ganz andere Gründe haben als wirkliche Fehler in deinem Werk.

Ganz gegenteilig, wenn überhaupt keine Kritik mehr bei mir fruchtet… was ich auch schon praktiziert habe, wie auch das kritisieren selbst.. dann ist es wie ein DJ der seine Lieder spielt, aber nicht mehr auf die Tanzfläche guckt… Niemand tanzt,alle stehen am Rand und gucken offenen Mundes zu, andere schütteln den Kopf und gehen…

Doch ehrlich gesagt.. bin ich meine größte und ehrlichste Kritikerin, und noch nicht narzisstisch genug (oder habe kurz davor die Kurve gekriegt) um mich von aussen zu sehen und zu beurteilen. Allerdings ein guter Freund, dem man vertraut, und der auch besten Wissens etwas kritisieren kann… ja das ist doch eine Kritik die man annehmen kann, und die nicht zerstören will sondern fördern. Ich sag dazu Rat geben, Feedback geben… aber nicht Kritik.. denn Kritik ist negativ behaftet.

02.02.2020 Miss Meta

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.