Die bemannte Mondlandung mit der Kanonenkugel

In der Reihe Tagebuch aus dem Exil.

Als Fiktion zu sehen, Autor anonym

Exakt mit 9/11 bin ich zur Verschwörungstheoretiker geworden. Wird leider verlacht und Aluhütchen und Scheibenwelten oder Innererde führen ja auch dazu das Wahrheiten mit absurden Theorien ins Lächerliche gezogen werden.

Viele bittere Pillen musste ich schlucken und viele Ängste durchleben um wirklich alle Theorien zu sehen, und es mit der Wirklichkeit und dem heutigen und auch damaligem Technikstand abzugleichen, zu recherchieren, einges als Fake zu enttarnen, doch vieles als wahr für mich zu speichern, auch durch selbst erlebtes mit der Presse, Bildern vor Ort, wie es geschildert wurde, und wie es wirklich war.

Daher… möchte mir wirklich jemand erzählen, das bemannte Mondlandungen und vor allem auch bemannte Mondstartungen zu Zeiten wo gerade eben der Farbfernseher erfunden wurde stattgefunden haben? Und das Bezweifeln eine lustige Aluhutgeschichte ist? Ich brauche da keine wehende Fahne auf dem Mond, nur Logik! Meines Erachtens ist die gesammte bemannte Mondfahrt nur eine grosse Show gewesen um Gelder für die Weltraumforschung einzutreiben. Und wir haben es mit Glück gerade mal in die Umlaufbahn der Erde geschafft. (Und möglicherweise.. in heutiger Zeit ein paar kleine Roboter auf dem Mars geschrottet.) Weitere bemannte Mondlandungen sind von der USA erst 2024 angesetzt, Finanzierung unklar.. man sollte also rechtzeitig das Ende de Erde ankündigen um Gelder klar zu machen. Die Chinesen wollen es erst 2030 bemannt versuchen…. ES scheint also eine noch sehr komplizierte Sache zu sein Menschen auf den Mond zu bringen und vor allem wieder zurück zu bekommen! Und natürlich auch eine kostspieliege! Und daher.. sind wir denn wirklich so gutgläubig das wir glauben das damals eine bemannte Mondlandung bei diesem Technikstand stattfinden konnte, wenn dies wahrscheinlich heute noch nicht mal möglich ist?

Wenn man mich wieder des zu engen Aluhütchen anklagt frage ich mich wirklich ob diese Kläger entweder keine Gehirnmasse zum logischen denken abbekommen haben, zu viel Weißbrot gegessen haben, oder einfach dadurch ihre heile, „alle meinen es nur gut“ Gutmenschenwelt retten wollen? Man braucht sich doch nur das Sozialverhalten an Buffets oder Schlussverkäufen anzugucken um zu wissen, das der Mensch nicht nur gut ist..nein er ist gierig.. jeder von uns ist das.. um so mehr wir gutmenschig unsere Gier verleugnen die jeder Mensch hat, um so scheinheiliger wird sie im stillen hinterrücks ausgelebt oder die gestauten Aggressionen durchs sich verbieten, anders abgelassen. Oder je nach Gutmenschigkeit kommt dann noch der Selbsthass hinzu, gierig oder anderes menschliches gewesen zu sein.. um sich auch das wieder abzugewöhnen was der alte Affe in uns nun mal ist. Lieber damit leben und sich eingestehen menschlich zu sein, als sich ständig neue Verhaltensregeln aufzuerlegen, oder schlimmer noch anderen diese Verhaltensregeln aufzuerlegen, die eben jeder brechen muss, weil sie nicht menschlich sind ..

Doch es gibt die Gier auch als Sucht, als unersättliche Gier, fast wie das überfressen mit Sahnetörtchen.. das nicht mehr aufhören können ob man nun platzt oder nicht…
Gier und Macht… wer hier Blut geleckt hat und gefallen daran findet geht schnell über Leichen…
.. wer einmal in den Sog des Mehrhabens und Habenwollens hineingeschliddert ist.. Ist wie ein Spielsüchtiger.. Es reicht nicht mehr das was man braucht und auch morgen brauchen könnte..( So viel mehr darf ja sein.. wir wollen ja keine Mäuse im Käselager sein, vorausschauend mehr haben ist lebensnotwendig und die vernünftige Planung darf auch gern über Jahre hinausgehen nur nicht mit verderblichen Lebensmitteln)
Aber wie schon gesagt, gib es die Gier auch krankhaft pervertiert… im Kleinen wie im Grossen.

Und da gibt es eben welche, die sind so Gierig das sie mehr haben als die gesamte Weltbevölkerung zusammen… und genau die haben Angst all dies zusammengeraffte zu verlieren.. Das ist doch logisch, verständlich und nachvollziehbar! Da braucht es keine Außerirdischen, Reptos und sonstige Fakeverschwörungen… um zu wissen das da welche sind die unersättlich sind und leider etwas zu sagen haben, weil sie eben alle Mittel dazu haben, jeden der bestechlich ist zu bestechen oder diesen wenn nicht bestechlich aus dem Weg zu räumen..

Aber ihre Angst ist gross.. hast du mal etwas besessen das dir lieb war und nun konntest du nicht mehr schlafen weil du bei jedem knack gedacht hast es wird dir gerade gestohlen…? Aber bei so viel Geld und Einfluss ist auch die berechtigte Angst vor Neid da.. eine weitere menschliche Eigenschaft.. und der Neid und Mißgunst anderer kann einen sogar das Leben kosten. Diese Elite hat also Angst um ihr Leben und ihre gehäuften Schätze… früher wurden solche Leute mal kurzerhand in einer Revolution einen Kopf kürzer gemacht oder sie wurden vom Turm geschubst… um dies zu vermeiden werden seit langem alle niedrigen Taten der Eliten vertuscht als Naturkatastrophen, Seuchen und alternativlose Gegenmaßnahmen zum Schutze der Bevölkerung. Und so machten sie aus dem gefährlichen Mob untertänige Sklaven die mit Hilfe der gekauften Medien und Politik alles glauben was da so propagiert wird.
Z.B. gibt es auch Hoax- oder Fakeverschwörungstheorien…

Die haben zum einen den Sinn, der Elite eine Allmacht und Technologie oder gar Ausserirdisches zuzuschreiben die diese gar nicht besitzen, aber als gutes Schutzschild dienen. Denn gegen einen übermächtigen Gegner, treten die meisten gar nicht erst an und wedeln gleich mit der weissen Flagge.
Dazu gehören z. B. künstliche Intelligenz, Mars- oder Mondbasen, die vollausgebaute, totale Überwachung (dies kann nur passierem im Stil der DDR wenn die Bevölkerung mitmacht oder Selbstzensur durch Angstmache oder Androhung von Strafe )

Gutmenschige Ideologienvertreter die aus dem Affen in uns einen StarTrek-Menschen erziehen wollen, sind ebenso gefährlich! Gut gemeint war meist immer schlecht getan und die Erziehungsmaßnahmen bringen viel Scheinheiligkeit und Aggressionen mit sich und verziehen eher, da hier künstliche Ideologien die natürlichen Prozesse verdrängen. Eine Dressur findet statt wie in der Schule. Die Genialität und freie Entfaltung wird hier völlig unterdrückt, ja zum Teil sogar ausradiert, das nötige Rebellentum und Queerdenken mit Angst vor Strafen planiert. Eben diese Weltverbesserer und bevormunder in Form von Religionen, Regierungen, Schulen kapieren nicht die natürliche Ordnung und das sozialverhalten der Menschen. Wir brauchen keine 10 Gebote um uns nicht zu töten oder zu wissen das fremdes Eigentum nicht uns gehört…. Regeln und Grenzen setzen sind ok um in Gemeinschaften zu leben.. aber beware of die ganzen psychopädagogischen Konzepte zur Gleichmachung und Friedensstiftung.. Sie sind unnatürlich und führen zum Gegenteil.

Medizienisch sind wir aber wirklich schon sehr weit, so weit das Viren verändert und aggressiver gemacht werden können und als Biowaffe eingesetzt werden können…

Da wir schon clonen können, könnten wir evtl auch schon bestimmen auf welche Genetik ein Virus sich spezialisieren soll… Ich bin mir da aber noch nicht sicher.. hier muss man wirklich abwägen was Panikmache ist und was nicht… auf jeden Fall ist dies noch eine Waffe die in Testläufen wie der Coronavirus vorsichtig ins Spiel gebracht wird, da diese Viren mutieren können und so auch die Starter des Virus diesem erlegen sein können.

Bürgerkriege anzetteln um zu entvölkern ist wie ich gelesen habe ein zwar langsames dezimieren aber sicherer (Afghanistan, Ukraine). Über Lebensmittel mit Zusätzen oder mit Glyphosat totgespritzten Korn oder Gemüse abzutöten ebenfalls langsam aber nicht mehr zuordbar. Wenn wir von Elite reden müssen wir leider von Eliten reden… Es gibt sie nicht die eine Elite oder den einen Club oder Clan. Auch hier gibt es mehrere Befeindete.. und sie spielen Stratego und wir sind dann in dem Fall auch noch das dumme Kanonenfutter oder Zinnsoldaten.. damals wie heute.

Zum anderen sind solche Faketheorien auch dazu da um eben die wahren Theorien ins Lächerliche zu ziehen.. Wie….“die Erde ist eine Scheibe, die Erde ist hohl und innen leben Menschen.“

Bei den Chemtrails (Geoengeneering) bin ich mir nicht sicher.. ich denke eher das diese eingesetzt werden, laut meiner Beobachtung auch im Hochgebiet Schweden um hier per Harp Wetterveränderungen zu erzielen. Z. B. Clonewolken. Erst mal einen Whitesky produzieren um mit Harp die Wolken zu formen. Ich denke nicht das diese gezielt eingesetzt werden um Menschen zu vergiften oder zu manipulieren. Biowaffen und Wetterwaffen sind nun mal die neue Waffe.. auch hier kann man hinterlistig ganze Nationen in wirtschaftliche Katastrophen stürzen ohne einen Täter ermitteln zu können. Die Bevölkerung wurde zu Zeiten der Wasserstoffbombe auch nicht gefragt oder in Kenntnis gesetzt.. Es war ein Wettlauf mit der Zeit, wer diese zuerst funktional entwickeln konnte.

Also.. ist es für euch.. die so gern den Verschwörungstheoretiker abfällig belächeln wirklich so schwer zu glauben das es Eliten gibt, wie früher die Obrigkeit, die mit Hilfe der Medien, Politik und Geld Pläne schmieden und durchführen? Pläne wie sie die Untertanen zum einen zu willigen Sklaven machen, die Bevölkerung kontrollierbar machen durch Spaltung und Entvölkerung das heisst Familien und Kultur zerbrechen und Population dezimieren durch z. B. Seuchen, Krankheiten. Ist das wirklich unlogisch und ist hier der Aluhut wirklich zu klein?

Dann mein Freund.. Scheuklappen auf und nach Frau Merkels Motto „weiter so…“

Heißt nun nicht das ich meine schöne Zeit in der ich mein Leben geniessen kann mit solchen Theorien verbringe.. Ich schaue kurz mal rein.. guck was ich tun kann, guck wie weit wir auf der Zeitleiste sind, was ich für Vorkehrungen machen muss und welche Skills ich mir notfalls dafür aneignen muss. Und bevor ich wieder in die Angst komme, bin ich auch schon wieder in meinem wunderbaren Leben.

Z.B. ist ein auch von mir positiv getestetes Mittel gegen Viren, Bakterien Pilz Dies ist z.B. eins der wichtigsten Mitbringsel aus dem verschwörungstheoretischen Bereich der dir und mir vielleicht noch Mal den Arsch retten könnte.. womit ich hier einfach die Empfehlung gebe sich doch mal darüber zu erkundigen, jetzt! Solange das Internet noch diese Möglichkeiten bietet… . z. B. Bei Medizinjournalist Rainer Taufertshöfer

Gesch. 07.03.2020 Autor anonym

Nachwort: Dieser Artikel entspringt aus meinen Beobachtungen und Gedanken aber natürlich auch Nachlesen und Höhrensagen. Ich gebe daher keine Quellen an, oder behaupte die Wahrheit zu kennen. Dies ist meine vorläufige Wahrheit. Beweisen brauche ich daher nichts.. Ich möchte hier nur einiges logisch auseinanderdröseln was oft wirr und verschwörungstheoretisch, mit Schnappatmung vorgetragen wird und daher belächelt wird.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.