Allgemein

…keine Zeit .. Geschichten aus dem Buch „Lebens Cheats“

Keine Zeit für….

schon Seneca mein Lieblingsphilosoph aus der Römerendzeit sagte:
„Das Leben ist zu kurz für….“
Und doch sagte er, dass das Leben eigentlich lang genug wäre, wenn man nicht so viel Zeit sinnlos verschwenden würde.
Das heißt jetzt nicht, das man nicht mehr seine 8 Stunden Schlaf haben darf, ist ab einem gewissen Alter schon schwer genug überhaupt so lange zu schlafen. Nein! Es heißt, man soll Achtsam mit seiner Zeit umgehen, und nicht jedem erstbesten Marktschreier oder smaltalkenden Zeitklauer seine wertvolle Zeit schenken! Das Gleiche gilt auch für Dinge oder Situationen denen man Aufmerksamkeit, also auch Lebenszeit schenkt.
Ich z. B. hatte noch nie Zeit, denn ich kann mich so wunderbar kreativ beschäftigen. Meine Ideen und Umsetzungen machen mir das Leben echt viel zu kurz. Seit dem ich keine Hamsterradarbeit mehr habe, habe ich gar keine Zeit mehr für Dinge die sich m.E. nicht für meinen Weg eignen.
Z. B.
1.) Komplizierte Regelwerke Anderer, die anscheinend zu viel Zeit haben, so viele unnütze Regeln für Andere aufzustellen. Zeit zu verschwenden im Lesen der Regelwerke und dann wohlmöglich noch nachbessern, weil man winzige Details im immer größer werdenden Regelwerk übersehen hat. Nein Danke! Gruppen und Foren, wie auch Facebook sind wirklich „The Number One Zeitklau!“.
Um sich in Anderen zu Spiegeln, reicht mir mittlerweile ein kurzer Ausflug! Es gibt wirklich kaum etwas, das ich anklage, und nicht schon selbst gemacht habe…höhöhö 😉

Darauf ein schönes Nippelbild, um sich daran zu erinnern das wir auf der ERde sind! Nacktheit ist ehrlich. Und Sex der Fortbestand der Menschheit und eine soziale Bindung an den Liebesten oder die Liebste, oder einfach nur Spannungsabbau.


Kritik
2.) Eigentlich braucht dies ein eigenes Thema, doch ich verkleistere es mal kurz hier.
Kritik ist unnötiger Zeitklau und Demotivation. Es gibt ja auch gute Kritik! Widerspricht sich mit dem Wort kritisch. Gute Kritik nenne ich, Respekt zollen, Zuspruch geben, loben, Aufmerksamkeit und damit Zeit geben. Dies alles gibt dem kreativen Macher MOTIVATION!
Und das ist ein Grundbaustein für wunderbare, inspirierende Kunst. Ich als Motivator, ziehe mir Inspiration aus dem Kunstwerk Anderer heraus. Das ist mein Lohn. Gefällt mir das nicht was ich sehe, sage ich nichts und gehe weiter. Das heißt ja nicht, das die Kunst schlecht wäre, es entspricht halt nur nicht meinem Gusto! Ich gehe davon aus, das jeder der etwas öffentlich macht, und nicht um Kritik bittet, das zeigt, was er oder sie als gut für die Öffentlichkeit empfindet und sein bestes gegeben hat.
Genauso ist das mit Diskussionen wenn es um die eigene Meinung oder Wirklichkeit geht.
Es ist Zeitverschwendung zu diskutieren. Um hier etwas herauszuziehen, bin ich mittlerweile gern nur noch Beobachter und Kritiken oder Diskussionen gehe ich aus dem Weg. Soll der andere glücklich werden mit seiner Sichtweise oder sonstigem…

Ich habe keine Zeit mehr für überzeugen wollen oder überzeugen lassen… Alles zeitverschwendende Übergriffigkeiten. Und oft haben solche Initiatoren ein echtes Problem mit ihrem Selbstwert, und meinen sich durch so etwas über andere stellen zu können in dem sie sie herunterziehen, gleichstellen oder sich über ihnen stellen… welch Kleinheit doch eigentlich… Doch bevor ich mich hier aufplustere! Ich war eine Meisterkritikerin und habe schon Flöhe in der Musik husten hörn! Und das alles nur aus der Wertlosigkeit heraus. Bitte Lächeln

Da habe ich lieber Zeit für ein paar Brocken Small Talk!


„Guten Tag!“
„Vielen Dank!“

Aber “ Schönes Wetter heute“ geht immer noch nicht, und das allgemeine Herumjammern über Dinge die sich nicht ändern lassen, oder überhaupt Jammerei die nichts besser macht, sondern schlechter in der Laune, wie z.B. Wetter, Schulden, Politik, Zeitung etc.

….nein… dafür habe ich keine Zeit! Gehab dich wohl!

Jeder ist für seine Lage verantwortlich! Jedenfalls meistens zu 99,99%

z. B.
„Wer immer über Ausnutzer klagt, lässt sich ausnutzen.. „

und schon haben wir die Verantwortung wieder richtig zugeordnet!

Ich hab keine Zeit für schlechte News! Keine Zeit für oberflächliche Artgenossen! Für Strunzdoofheit auch wenn sie nie zu Gänze in einem Steckt! Aber Artgenossen die wissentlich an ihrer Doofheit festhalten um nicht als doof zu gelten, sie sogar noch verteidigen… tja… gibt es etwas nach doof?

Geht mich nichts an… Nur schade um meine Zeit!

Ich hab keine Zeit mehr für spirituelle Weisheiten die aus irgendeinem theoretischen Guruschwurbelkopf entronnen sind. Keine Zeit für Dimensionsgequatsche und Stufendenken. Natürlich gibt es Reifegrade, aber eben auch nicht bei allen. Manche Äpfel fallen grün zu Boden und verfaulen ohne einen geistigen oder geschmacklichen Wert gegeben zu haben. Ces`t la vie! Habe ich keine Zeit für!

Und gerade die, die meinen schon in der 8 bis 12 Dimension spirituell über anderen zu verweilen, sind die, die irgendwo in der möglichen 1 Dimension auf der Strecke geblieben sind.

Das Paradies ist hier.. wir haben es nur etwas verunstaltet.

Ich habe Zeit!
Für diese wunderbaren Schriften, die helfen, meinen wirrenKopf zu ordnen. Mir ein sarkastisches Lächeln entlocken. Und mich mit einer schönen Ausdrucksweise beglücken.

Ich habe Zeit, für das Schöne dieser Welt, das Vielfältig draußen vor der Tür auf mich wartet, oder das Schöne in meinem Inneren.
Ich habe Zeit für meine Gedanken, meine Kunst und Kreativität. Meine Musik, meine Ideen und Fotos und andere Ausdrucksweisen. Ich habe auch Zeit für Menschen, die meine Welt teilen, die ich liebe, die ich verstehe und die mir ebenso geben wie ich ihnen gebe. Ich habe Zeit mich inspirieren zu lassen, spiegeln zu lassen, auch wenn es etwas Negatives ist.. Ich lerne daraus und wende mich schnell wieder dem Schönen zu!

So soll meine Lebenszeit wertvoll gehalten werden. Müssiggang als Regeneration, dann aber weiter zur Entwicklung und Reifung auf dem Weg, vor und zurück! Ganze wie es passt und mit dem Leben läuft. Ich bin ein reifendes Kind, immer neugierig aber nicht mehr grün! Und immer wieder in die gleiche Scheisse zu treten, nicht mehr bereit.

Danke für deine Zeit und dein Lob und Respekt für diese Zeilen. Oder auch das wortlose Weitereilen, weil es nicht dein Ding ist, oder gar sich wie Chinesisch anhört…

14.11.2019 MetaArt

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.